Angewandte Statistik: Einführung, Problemlösungen mit dem - download pdf or read online

By Karl Bosch

ISBN-10: 3322838684

ISBN-13: 9783322838681

ISBN-10: 3528044497

ISBN-13: 9783528044497

Das vorliegende Buch ist sowohl flir Studenten als auch flir Praktiker gedacht, denen zur Verarbeitung des statistischen Datenmaterials ein Mikrocomputer zur Verfligung steht. Das Buch ist aus Vorlesungen entstanden, die der Autor wiederholt fliT Studenten der ver schiedensten Fachrichtungen abgehalten hat. Bei der elementaren Behandlung der wich tigsten Grundbegriffe und Methoden der beschreibenden und beurteilenden Statistik sind Autbau und Darstellung so gewahlt, dl ein breiter Leserkreis angesprochen werden kann. Ziel des Autors ist es, die einzelnen Verfahren nicht nur kochrezeptartig mitzuteilen, sondern sie auch - soweit moglich - zu begriinden. Dazu werden einige Ergebnisse der Wahrscheinlichkeitsrechnung benotigt. Zahlreiche Beispiele sollen zum besseren Verstand nis beitragen. Den Lesern, die sich mit Wahrscheinlichkeitsrechnung nliher beschliftigen mochten, wird die Lektiire des Bandes 25 Elementare Einfiihrung in die Wahrscheinlich keitsrechnung in der Reihe vieweg studium Basiswissen empfohlen. 1m Anschlu an die theoretischen Oberlegungen findet guy jeweils ein Flu diagramm so wie ein vollstandiges Programm in der Programmiersprache easy. Da im allgemeinen besonderer Wert auf die Modellvoraussetzungen gelegt wird, entsteht flir den Anwender eine optimale Programmbeschreibung. Das Ende eines Beweises wird mit dem Zeichen ., das Ende eines Beispiels mit. gekenn zeichnet. Die insgesamt 38 BASIC-Programme enthalten keine speziellen Maschinenbefehle und konnen daher leicht auf alle gangigen Mikrocomputer tibertragen werden. Alle Programme sind auf Diskette erhaltlich. Hervorzuheben ist die gute Zusammenarbeit mit dem Verlag wlihrend der Entstehungszeit des Buches. Jedem Leser bin ich fliT Verbesserungsvorschlage dankbar.

Show description

Read Online or Download Angewandte Statistik: Einführung, Problemlösungen mit dem Mikrocomputer PDF

Best german_5 books

Gedächtnistheorien und Mnemotechniken: Eine - download pdf or read online

Die geistige Schöpferkraft und das Gedächtnis sind unverzichtbare Vorbedingungen für das Wissen und die Kulturen der Welt. Während die Antike und das Mittelalter die große Bedeutung beider Faktoren noch klar anerkannte, wurde die Wichtigkeit des Gedächtnisses und seiner Schulung später immer weniger beachtet.

Download e-book for iPad: Die Idee der Relativitätstheorie by Hans Thirring

Die Relativitatstheorie ist ein Zweig der theoretischen Physik und ist im wesentlichen auf Grund rein physikali scher Experimente entstanden. Dass sie trotzdem ein weit uber den Kreis der Fachphysiker hinausgehendes Interesse erweckt hat, liegt in dem Umstand begrundet, dass aus ihr Folgerungen allgemeiner philosophischer Natur uber Raum und Zeit und uber den Charakter des Weltgebaudes hervor gehen.

Additional info for Angewandte Statistik: Einführung, Problemlösungen mit dem Mikrocomputer

Example text

742656. 4. Bei einem Ottomotor wurde die Leistung y (in PS) in Abhangigkeit der Drehzahl x (in UpM) gemessen. Die gewonnenen Daten sind nachstehend aufgeftihrt. 995714. 5. 23041; r= -1. Wegen r = - lliegen die Stichprobenwerte auf einer Geraden g: Y = ax + b. 2 erhiilt man Sy _ Sy _ - . r = - 0 1· b = Y - - . rx = 6 + 4 = 10 a = sx ' , sx ' also y = - 0, 1 X + 10. Das nachfolgende Programm berechnet aus zweidimensionalen Haufigkeitstabellen die statistischen Kenngr6~en, wobei die Daten gespeichert werden.

Damit man mit Hilfe von Stichproben (wahrscheinlichkeitstheoretische) Aussagen tiber Zufallsvariable bzw. tiber unbekannte Wahrscheinlichkeiten tiberprUfen kann, mlissen die Stichprobenwerte durch Zufallsexperimente gewonnen werden, wobei die entsprechenden Zufallsexperimente die Zufallsvariablen eindeutig festlegen mtissen. Solche Stichproben heffien Zufallsstichproben. In der beurteilenden Statistik betrachten wir nur noch so1che Zufallsstichproben, die wir der Kline halber wieder Stichproben nennen.

Somit konnen wir eine Zufallsstichprobe x =(x I , Xl , ... , x n) als Realisierung des sog. , Xn) auffassen. Die spateren Darstellungen werden durch die nachfolgenden Verabredungen wesentlich vereinfacht. 1. Eine Stichprobe x =(Xl, Xl, ... , Xn) heffit unabhiingig, wenn die entsprechenden Zufallsvariablen Xl, Xl, ... , Xn (stochastisch) unabhiingig sind, wenn also fUr beliebige reelle Zahlen c I , Cl , ... , cn E IR gilt P(XI ~ Cl, Xl ~ Cl , ... , Xn ~ cn) = P(XI ~ cd' P(Xl ~ Cl) ..... P(Xn ~ cn)· Die Stichprobe heffit einfach, wenn die Zufallsvariablen Xl , Xl , ...

Download PDF sample

Angewandte Statistik: Einführung, Problemlösungen mit dem Mikrocomputer by Karl Bosch


by Kenneth
4.4

Rated 4.94 of 5 – based on 3 votes